© Faroqhi | Peretz. 2019 Berlin.

  • YouTube - Black Circle
  • Black Instagram Icon
Du bist anders 01.jpg

Du bist anders du gehörst dazu

Während eines Projektes im Mai 2015 schrieben und filmten die Schüler*innen einer 9. Klasse der Carl-von-Ossietzky-Gemeinschaftsschule Kurzspielszenen zum Thema "Du bist anders du gehörst dazu". Die Szenen sind mit der unmittelbaren Lebenswelt der Schüler*innen verbunden.

Der Film Du bist anders du gehörst dazu (2015, 12’, HD) entstand aus der Arbeit und wurde im Juni 2015 im Kino Arsenal vorgeführt.

 

 

Du bist anders du gehörst dazu (2015), 12’    HD

Auftraggeber: Kulturagenten für kreative Schulen

 

 

Beispiele der Szenenanweisungen

 

Wenn ich durch die Flure gehe, dann höre ich meine Lehrer, die sagen, dass ich schlecht bin und dass ich frech bin aber ich sag nichts dazu weil ich ja Respekt haben muss vor den Lehrern, aber die sind voll gemein und erzählen fiese Sachen über mich, die nicht mal stimmen können.

(Text anonym)

 

Ich habe mich mit einem Mädchen aus meiner Klasse gestritten, weil sie mich geschubst hat und sich nicht entschuldigen wollte. Ich habe sie als ... (Ihr müsst einen Ausdruck finden, den man auf dem Film auch hören darf!) beleidigt und bin gegangen. Als ich nach der Pause in der Klasse war waren alle gegen mich. Sie schubsten mich rum, schrien mich an, beleidigten mich und manche saßen nur auf ihrem Platz und sahen mich schief an. Mir war das alles egal und ich setzte mich auf meinen Platz. 

Nach der Stunde ging ich zu dem Mädchen, das mich geschubst hatte, und wollte mit ihr sprechen. Ich war ganz ruhig und habe sie gefragt, was sie gegen mich hat. Wir klärten den Streit und sie versprach mir netter zu werden.

(Text von Alexsandra)

 

Ich gehe zum Hof und sehe meine Bros auf der Bank sitzen. Ich gehe zu ihnen und höre, dass die über das neue Cod sprechen. Ich begrüße alle mit einem „Hi“ und lausche erst um mehr über das Spiel zu erfahren. Als ich frage, was das überhaupt ist und um was es geht schauen mich alle an als ob ich nichts anhätte. Dann erklärt einer der Kumpels das Spiel und erwähnt, dass es dieses nur für die PS4 gibt und fragt ob ich eine hätte. Ich habe mich so geschämt, dass ich keine habe und sagte, dass ich gerade auf dem Weg dorthin war eine zu holen. Als ich dann schleichend nach Hause ging habe ich direkt meine Mutter gesucht und sie angesprochen.

Ich: Anne, ich war gerade draußen und habe meine Freunde gesehen und die meinten irgendwas mit PS4 und Cod.“

Mutter: Ja, und was ist jetzt damit?

Ich: Ja, ich wollte dich fragen, weil ich bin ja jetzt schon 14, ob ich mir eine S4 mit dem Spiel holen kann?

Mutter: Mohammed, das haben wir schon mal besprochen – ich werde dir nicht diese Ballerspiele holen!

 

1 Jahr später an Mohammeds Geburtstag.

Mutter: Herzlichen Glückwunsch, Mohammed.

Ich: Boah, danke, eine PS4 mit Cod!

(Text von Koray)